Die Carl-Orff-Grundschule in Schmargendorf bemüht sich schon seit langem darum, zu einer musikbetonten Schule zu werden und mit diesem Status auch in die Förderprogramme des Landes Berlin zu kommen.

Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus, Florian Graf MdA, haben wir uns diesem Thema angenommen und der Senatsverwaltung für Bildung ein Schreiben gesendet, in welchem wir auf die Musikbetonung drängen. 

Ich setze mich, als Ihr CDU-Direktkandidat, intensiv dafür ein, dass die Carl-Orff-Grundschule im Herzen Schmargendorfs zu einer musikbetonten Schule wird. Charlottenburg-Wilmersdorf verfügt noch nicht über eine Grundschule mit dieser Schwerpunktsetzung. Besonders die räumliche Nähe zur Musikschule im Rathaus Schmargendorf ist ein großer Vorteil für den Bildungscampus Schmargendorf.

In einem Antwortschreiben vom 23.08.2016 signalisiert die Schulsenatorin Frau Scheeres nun, dass „zum Schuljahr 2017/18 in Charlottenburg-Wilmersdorf und in Treptow-Köpenick zusätzlich je eine musikbetonte Grundschule eingerichtet werden wird“.

Dank unserem Engagement ist nun die erste Hürde geschafft. Allerdings übernimmt das bezirkliche Schulamt die Zuweisung der von der Senatsverwaltung freigegebenen Musikbetonung.

Der Ball liegt also nun beim Grünen Schulstadtrat, Herrn Schruoffenegger, welcher die Zuweisung im Bezirk verantwortet. Doch ich bin guter Dinge, dass es am Ende die Carl-Orff-Grundschule wird. Denn neben dem traditionellen Schulchor und –orchester gibt es Gitarrenensembles und diverse Musik-AGs. Eine Reihe gewonnener Preise zeugen von dem hervorragenden Engagement aller Beteiligten. Es hat sich eine regelrechte Musikszene an der Carl-Orff entwickelt, die sich einer großen Bekanntheit erfreut.